Berichte 2024

Geheimer gemeinsamer Lauf

 

Am vergangenen Sonntag war es wieder soweit, und der Lauftreff Butzbach traf sich frühmorgens um 09:00 Uhr in Butzbach zur Abfahrt zum Startpunkt des diesjährigen geheimen gemeinsamen Laufs. Nur die beiden Organisatoren kannten das Ziel der Reise, und nach etwa 45-minütiger Fahrt mit dem Bus traf die Laufgruppe am Startpunkt tief im Taunus im Sandplacken am Feldberg ein. Bei lockerer Bewölkung und sehr angenehmen Temperaturen verlief die 23 km lange Laufstrecke dann zum großen Teil auf mehr oder weniger anspruchsvollen Trails über Herzbergturm und Saalburg bis zu den Buschwiesen in Bad Homburg. Wie üblich gab es zwischendurch zwei Verpflegungsstopps, bei denen nicht nur das leibliche Wohl der Läuferinnen und Läufer befriedigt werden konnte, sondern wo auch die Möglichkeit zum Umstieg auf den bereitstehenden Bus bestand. Allerdings blieb dieser in diesem Jahr weitgehend leer, da fast alle Teilnehmer die gesamte Strecke vom Start bis ins Ziel absolvierten. Auf den Buschwiesen fand der schöne Lauf dann einen würdigen Abschluss bei einem sehr gelungenen Picknick mit selbst zubereiteten Köstlichkeiten.

Lauftreff Butzbach beim Heuchelheimer Mitternachtslauf

 

Bei der diesjährigen 20. Ausgabe des Heuchelheimer Mitternachtslaufs waren trotz des praktisch zeitgleich stattfindenden Achtelfinalspiels zwischen Dänemark und Deutschland und der unsicheren Wetterprognose doch eine Reihe von Läuferinnen und Läufern des Lauftreffs Butzbachs mit am Start. Die Strecke führte auf einer 2,5 km langen Runde durch das nächtliche Heuchelheim und musste je nach Streckenlänge zwei- oder viermal absolviert werden. Dabei wurden die Läufer auch dieses Mal wieder praktisch über die gesamte Streckenlänge von einer frenetisch feiernden Zuschauermenge angefeuert......


......Beim 5 km Jedermannslauf waren neben Wibke Berg (0:33:27 Stunden, Platz 33) und Isolde Berg (0:37:02 Stunden, Platz 41), die diese Strecke bereits im Vorjahr absolviert hatten, zum ersten Mal auch Nathalie Schwientek (0:42:01 Stunden, Platz 45) und Routinier Helmut Alexander (0:42:01 Stunden, Platz 60) mit dabei. Den 10 km Hauptlauf absolvierten Nikolai Keyserlingk (0:51:06 Stunden, Platz 7 M50), Christian Horn (0:54:45 Stunden, Platz 11 M50), Michael Schlag (0:58:34 Stunden, Platz 7 M65) und Bodo Heil (1:21:58 Stunden, Platz 1 M85). Bodo Heil musste dabei die letzten zwei Kilometer in einem wolkenbruchartigen Regenschauer absolvieren und kam vollständig durchnässt aber glücklich ins Ziel.

 

Bild 1: die 10 km Läufer von links: Nikolai Keyserlingk, Michael Schlag, Christian Horn und Bodo Heil

Bild 2: die 5 km Läufer: von links Helmut Alexander (halb verdeckt), Wibke Berg, Nathalie Schwientek, Isolde Berg

Lauftreff Butzbach beim Zugspitz Ultratrail mit am Start

 

Bei Deutschlands größter Trail-Running Veranstaltung im bayrischen Garmisch-Partenkirchen am vergangenen Wochenende waren in diesem Jahr auch drei Läufer des Lauftreffs Butzbach vertreten. Über 4000 Startern hatten sich auf die sechs verschiedenen Strecken mit Distanzen zwischen 16 und 106 km verteilt. Sebastian Jung und Nikolai Keyserlingk hatten sich in diesem Jahr erstmalig an einen hoch-alpinen Trail-Lauf gewagt und sich für den 68 km langen Leutasch-Trail mit insgesamt 2800 Höhenmetern entschieden. Auf anspruchsvollen Trails ging es gleich nach dem Start im österreichischen Leutasch/Weidach auf den ersten 10 km mit einem knackigen Anstieg über etwa 1000 Höhemeter hinauf zum mit 2050 Meter über NN höchsten Punkt des Rennens, um dann anschließend direkt wieder  weitestgehend auf die Ausgangshöhe abzufallen. Gerade die langen immer wieder auftretenden Downhill-Passagen verlangten den Läufern einiges ab, .........


......da der Boden durch den vielen Regen vielfach schlammig und extrem rutschig war, und es auch noch letzte Schneefelder zu überqueren galt. Auch wenn das Wetter etwas besser war als ursprünglich angekündigt, gab es doch immer wieder Regenschauer, allerdings waren dadurch auch die Temperaturen sehr angenehm für die Läufer. Da im Laufe des Rennens in den höheren Lagen zunehmend Nebel aufkam, wurde die Strecke aus Sicherheitsgründen um etwa 7 km verkürzt, um alle Läufer sicher ins Ziel nach Garmisch-Partenkirchen zu bringen. Nikolai Keyserlingk und Sebastian Jung überquerten müde und erschöpft aber überglücklich die ersehnte Ziellinie nach 10:45 bzw. 11:27 Stunden. Komplettiert wurde das Trio von Wibke Berg, die sich für Ihren ersten Berg-Trail-Lauf den 16 km langen Grainau-Trail mit 760 Höhenmetern ausgesucht hatte. Ausgehend von Grainau absolvierte Wibke Berg die anspruchsvolle Strecke nach Garmisch-Partenkirchen in 2:58 Stunden.

Danielle und Fabienne Diehl beim Mozart 100 in Salzburg

 

 

Beim diesjährigen Mozart 100 am 01.06.2024 in Salzburg waren unter den 800 Teilnehmern auf der Marathondistanz auch Danielle und Fabienne Diehl vom Lauftreff Butzbach mit am Start. Über 39 km und 1650 Höhenmetern ging die Strecke mit Start in St. Gilgen am Wolfgangsee überwiegend auf Trails über die Berge und durch die Täler des wunderschönen Salzburger Lands bis zum Zieleinlauf auf dem Kapitelplatz in Salzburg. Diesmal hatte der Wettergott jedoch kein Einsehen mit den Athleten: Mit Regen vom Start bis ins Ziel, mal mehr mal weniger, bei 8 bis 10 °C verwandelten sich die Trails in eine einzige Schlammpiste, die den Sportlern alles abverlangte. Die Berge herunterrutschend, teilweise knöcheltief im Schlamm war das Rennen nicht nur körperlich fordernd, sondern, vor allem mit zunehmender Dauer, auch mental eine echte Herausforderung. Dennoch kamen Danielle und Fabienne Diehl am Ende zwar klitschnass und durchfroren aber überglücklich nach 6:38 Stunden ins Ziel.


Lauftreff Butzbach beim Volkslauf in Leihgestern

 

Bei der 12. Auflage des Volkslaufs der TSG Leihgestern war auch der Lauftreff Butzbach mit drei Startern vertreten. Auf dem vergleichsweise flachen und weitestgehend aus gut laufbaren Waldwegen bestehenden Rundkurs absolvierte Bodo Heil seinen 5. Lauf des Mittelhessen-Cups und erreichte mit 01:17:27 Stunden den 1. Platz in der AK85. Dieter Gröninger und der gesundheitlich etwas angeschlagene Michael Schlag kamen nach 00:58:13 bzw. 00:58:41 Stunden in Ziel  und belegten damit den 9. und 10. Platz in der M65.


Lauftreff Butzbach beim 36. Volkslauf des TSV Krofdorf-Gleiberg

 

Am vergangenen Sonntag fand im Rahmen des Mittelhessen-Cups 2024 der 36. Pfingstlauf des TSV Krofdorf-Gleiberg statt, und der Lauftreff Butzbach war dieses Mal auf der 10 km Strecke gleich mit vier Startern vertreten. Die amtlich vermessene Wendepunkstreke führt weitestgehend auf befestigten Wegen durch das schönes Fohnbachtal und erlaubt schnelle Zeiten. Bei mit 14 °C und leichtem Nebel besten Laufvoraussetzungen brachte das Butzbacher Quartett dann auch richtig starke Zeiten mit nach Hause.

 

Michelle Hahn absolvierte die 10 km in 53:24,3 Minuten (8. Platz in der W40) während Michael Schlag und Dieter Gröninger 55:44,0 bzw. 57:06,7 Minuten benötigten (10 und 12. Platz in der M65). Komplettiert wurde die Butzbacher Truppe durch den Vereinsältesten Bodo Heil, der dieses Mal für die 10 km 1:13:45,1 Minuten benötige (1. Platz M 85).

Auf dem Foto von links: Michelle Hahn, Dieter Gröninger, Bodo Heil und Michael Schlag

 

Halbzeit beim Einsteigerkurs des Lauftreffs Butzbach

 

Letzten Montag waren tatsächlich schon wieder die ersten vier Wochen des diesjährigen Einsteigerkurses des Lauftreffs Butzbach vorbei, und damit stand wetterbedingt etwas verspätet am Mittwoch dann auch die traditionelle „Kofferraumparty“ auf dem Programm. Nach eine etwas verkürzten Laufeinheit erholten sich Kursteilnehmer und Betreuer daher bei kühlen Getränken und vielen selbstgebackenen Leckereien von der sportlichen Anstrengung. Auch die Fortschritte des bisherigen Lauftrainings können sich in allen drei Kursgruppen sehen lassen, so dass die Teilnehmer zuversichtlich dem am 03. Juni geplanten Abschlusslauf über 5 km entgegensehen können und sich vor allen auf eine weitere „Kofferraumparty“ freuen dürfen.

15 km durch Lüttich….

 

…liefen am vergangenen Sonntag Michael und Paul Schlag vom Lauftreff Butzbach. Zusammen mit knapp 5000 Teilnehmer ging es für Vater und Sohn auf einer sehr schönen Strecke durch die Stadt entlang der Flüsse Maas, Ourthe und dem Ourthe-Kanal. Fünfmal ging es über Brücken mit kleinen, giftigen Anstiegen, die die Läufer aber mit schönen Ausblicken auf die Flüsse von Lüttich entschädigten. Michael Schlag erreichte mit 01:34:50 Platz 12 in seiner AK M65, während Paul Schlag die 15 km in 01:48:04 Stunden absolvierte (Platz 440 AK M30). Der Lauf in Lüttich war mittlerweile der vierte Stadtlauf für das Vater-Sohn-Gespann in Belgien, nach dem Brüssel-Halbmarathon, den Vingt-Kilomètres-de-Bruxelles und dem Halbmarathon in Brügge.

Lauftreff Butzbach beim Drachentrail in Naunheim mit am Start

 

Am vergangenen Sonntag fand in Wetzlar-Naunheim bei schon fast zu warmem Wetter zum zweiten Mal der Drachentrail statt, und der Lauftreff Butzbach war mit fünf Läuferinnen und Läufern mit am Start. Über 35 km verlief der „Fette Drache“ mit über 900 Höhenmetern als typischer Mittelgebirgstrail auf technisch anspruchsvollen Trails durch das landschaftlich wunderschöne Bergland nördlich von Wetzlar. „So wenig Asphalt wie nötig und so viel Single Trails wie möglich“ hatte der veranstaltende Verein Team Naunheim in der Ausschreibung die Streckenführung in zutreffender Weise beschrieben. Thomas Härtel vom Lauftreff Butzbach musste heute leider schon nach knapp 24 Kilometern beim zweiten Verpflegungspunkt aussteigen. Die Trainingspartner Sebastian Jung und Nikolai Keyserlingk erreichten gemeinsam nach 3:48:27 Stunden das Ziel an der Grundschule Naunheim (11. Platz M40, bzw. 9. Platz M50), während die Geschwister Fabienne und Danielle Diehl ebenfalls gemeinsam die Strecke in 4:27:13 Stunden absolvierten (3. Platz W35 bzw. 5. Platz W40). Als Fazit bleibt heute vor allem, dass es sich beim Drachentrail um eine sehr liebevoll organisierte Laufveranstaltung handelt, die uneingeschränkt weiterempfohlen werden kann.

 

 

Bild von links: Sebastian Jung, Fabienne Diehl, Nikolai Keyserlingk, Danielle Diehl, Thomas Härtel

Erfolgreiches Finish beim 100km-Lauf in Grünheide/Störitz für Timo Plötz vom Lauftreff Butzbach

Am Samstag, den 23.03.24, startete Timo Plötz vom Lauftreff Butzbach früh morgens um 6:30 Uhr beim 100km-Lauf Grünheide bei Berlin auf dem Freizeitgelände Störitzland zusammen mit fünf weiteren Teilnehmern. Zeitgleich wurden noch ein 50 km- und ein 12-Stunden-Lauf auf derselben Strecke ausgetragen, an denen 23 weitere Läufer teilnahmen, daneben gab es noch Wettbewerbe über 2 km, 5 km und 10 km. Die Strecke führte auf einer weitgehend flachen 5km-Runde zu einem Drittel über Waldwege und zum Rest über Asphalt. Hatte Timo diesen frühen Lauf im Jahr bewusst ausgewählt, weil bei vielen seiner vorherigen Ultraläufen zu warmes Wetter stark auf die Leistung drückte, gab es dieses Mal das andere Extrem in Form von Nässe: Ab 8:00 Uhr regnete es durchgehend für mehr als fünf Stunden. Das war nicht nur unangenehm für die Läufer, sondern machte dann später vor allem die Waldpassagen schwerer laufbar. Der Veranstalter hatte ein Zeitlimit von 12 Stunden gesetzt, aber Timo konnte diese Cut-Off-Zeit mit 11:33:33 Stunden in persönlicher Bestzeit unterbieten. Damit erreichte er einen dritten Platz in der Gesamtwertung, die Hälfte der sechs Teilnehmer hatte allerdings den Lauf schon vorher abgebrochen.

 


Lauftreff Butzbach beim Frankfurter Halbmarathon

 

Bei der diesjährigen 22. Ausgabe des Frankfurter Halbmarathons war der Lauftreff Butzbach leider nur mit zwei Läufern am Start, da der Lauf dieses Jahr mit insgesamt 9000 Anmeldungen sehr frühzeitig ausgebucht war. Bei besten Laufbedingungen ging die Strecke nach dem Start vor dem Deutsche Bank Park zunächst durch den Frankfurter Stadtwald, am südlichen Mainufer entlang um dann wieder durch den Stadtwald zum Stadion zurück. Holger Hofmann (M60, ohne Bild) absolvierte die 21,09 km in 01:57:18 Stunden und blieb damit klar unter der Zwei-Stunden-Marke, während Nikolai Keyserlingk (M50) in diesem Jahr 01:42:40 Stunden benötigte.

Lauftreff Butzbach beim Wintersteinlauf

 

Am vergangenen Sonntag fand wie jedes Jahr Anfang März in Friedberg der Wintersteinlauf statt. Der Lauftreff Butzbach war auf der 30 km Distanz gleich mit sechs Startern vertreten. Mit Start vor der Henry-Benrath-Schule in Friedberg ging es über Ockstadt in Richtung Winterstein, um dann auf einer anspruchsvollen, hügeligen Strecke mit insgesamt 380 Höhenmetern einmal um den Winterstein herum wieder nach Friedberg zurückzuführen.  Bei trockenen und optimalen Wetterbedingungen feierten Alexandra Adeleye und Michelle Hahn auf dieser Strecke ihr Debüt über 30 km und kamen zusammen mit Danielle Diehl nach 3:37:15 Stunden ins Ziel (Platz 2, W35, Platz 9 W40 und Platz 10 W40).  Michael Schlag wagte sich nach langer Abstinenz mal wieder an eine längere Distanz als Halbmarathon und absolvierte die Strecke in 3:32:09 Stunden (Platz 10, M65). Die Trainingspartner Sebastian Jung und Nikolai Keyserlingk nutzten diesen Wettkampf als Trainingslauf für einen im Sommer stattfindenden längeren Lauf und erreichten das Ziel in Friedberg nach 2:44:22 bzw. 2:43:52 Stunden (Platz 14, M40 und Platz 10, M50). Insgesamt war es für die Läuferinnen und Läufer des Lauftreffs ein gelungener und für die weitere Saison vielversprechenderer Ausflug nach Friedberg.

 

Auf dem Foto von links: Sebastian Jung, Michael Schlag, Michelle Hahn, Danielle Diehl, Alexandra Adeleye, Nikolai Keyserlingk

Lauftreff Butzbach beim Abschlusslauf in Alten-Buseck

 

Auch beim dritten und letzten Lauf der Winterlaufserie in Alten-Buseck war der Lauftreff mit mehreren Läufern vertreten. Bei strahlendem Sonnenschein, angenehmen Temperaturen und wenig Wind ging es dieses Mal über die 21,1 km Halbmarathondistanz. Alexander Kollmer, der leider beim zweiten Lauf krankheitsbedingt passen musste und damit nicht in die Gesamtwertung kam, schloss die Laufserie auf der welligen Strecke dennoch mit einer soliden Zeit von 2:08:04 Stunden ab und erreichte damit den 4. Platz in der M45. Vereinskollege Michael Schlag absolvierte die 21,1 km in 2:10:23 Stunden (6. Platz AK M65) und erreichte damit in der Gesamtwertung nach 0:58:56 und 1:28:00 Stunden über 10 und 15 k  ebenfalls den 6. Platz in der M65. Michelle Hahn schließlich beendet den Halbmarathon in starken 2:05:51 Stunden (2. Platz AK W40) und erreichte damit in der Gesamtplatzierung nach 0:55:14 und  1:23:14 Stunden über die 10m  und 15 km einen hervorragenden 2. Platz in der W40.

Winterwanderung des Lauftreffs Butzbach

 

Bei der diesjährigen Winterwanderung des Lauftreffs Butzbach am vergangenen Samstag meinte es der Wettergott einmal so richtig gut mit den Veranstaltern. Waren die letzten beiden Male doch durch sehr viel Regen, nasses Wetter und aufgeweichte, schlammige Wege geprägt, gab es in diesem Jahr knackigen Frost und eine geschlossene Schneedecke. Gut 20 Lauftreffler und zwei Hunde machten sich daher ab 15 Uhr auf den Weg in den Butzbacher Wald in Richtung Hausberg. Angekommen auf dem Hausbergturm wurde die Wandergruppe dann durch eine beeindruckende Aussicht auf die im Nebel liegende Wetterau im Schein der schon tief stehenden Sonne belohnt. Danach ging es auf direktem Wege in Richtung Forsthaus, wo schon Schnitzel und Käsespätzle auf die hungrigen und durchfrorenen Wanderer warteten. Nachdem für das leibliche Wohl gesorgt war, ließ es sich der Vereinsvorsitzende Thomas Härtel nicht nehmen, auch in diesem Jahr wieder zwei Läufer als „Lauftreffler des Jahres“ zu ehren.  Die Wahl fiel auf Bodo Heil und Helmut Alexander, die beide nicht nur die ältesten noch aktiven Läufer des Lauftreffs sind, sondern die darüber hinaus vor allem schon seit Jahren immer wieder Läuferinnen und Läufer aus den Einsteigerkursen unter Ihre Fittiche nehmen und im Laufsport und im Verein halten.